Was ist die Grundqualifikation?

.

Die Grundqualifikation ist eine besondere Zusatzausbildung, die zukünftig jeder Fahrer, der gewerblichen Güterkraft- und/oder Personenverkehr auf öffentlichen Straßen durchführen möchte nachweisen muß.

.

Bertoffen sind alle gewerblichen Fahrten mit Fahrzeugen über 3,5t zGm und Fahrzeuge mit mehr als 8 Fahrgastsitzplätze.

Bedeutet:

       Wer nach dem 10.09.2008 den Bus-Führerschein

       bzw. nach dem 10.09.2009 den Lkw-Führerschein erwirbt,

       und diesen zu gewerblichen Zwecken benötigt, muss eine zusätzliche    

       Qualifikation nachweisen.

            

            Durch:

                       1. Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder

                       2. Prüfung vor der IHK ohne Lehrgang (Dauer 7,5 std.) oder

                       3. Besuch eines Lehrgangs mit 140 Std. im Anschluß IHK Prüfung

                          (die sogenante beschleunigte Grundqualifikation)

 

Sie sollen hierdurch eine Kenntniserweiterung in den Bereichen Umwelt- und Verkehrssicherheit nachweisen.

Ausbildungsinhalte:

  • Technische Ausstattung und Fahrphysik
  • Optimale Nutzung der kinematischen Kette
  • Sozialvorschriften, Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle
  • Kriminalität und Schleusung illegaler Einwanderer
  • Gesundheitsschäden vorbeugen
  • Sensibilisierung für die Bedeutung einer guten körperlichen und geistigen Verfassung
  • Verhalten in Notfällen
  • Ladungssicherung
  • Kenntnis der Vorschriften für den Güterverkehr
  • Verhalten, das zu einem positiven Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit beiträgt
  • Wirtschaftliches Umfeld des Güterverkehrs und Marktordnung